Kurt Klein-Tage

Vom 30. Juni bis 3. Juli 2022 finden die Kurt Klein-Tage in Walldorf statt. Veranstaltungen im Vorfeld ergänzen das Hauptprogramm.

Grußwort

Liebe Walldorferinnen und Walldorfer, 

noch vor drei Jahren war Kurt Klein den wenigsten von uns ein Begriff. Manche mögen die Stolpersteine wahrgenommen haben, die für seine Eltern Ludwig und Alice Klein in unserer Stadt vor einigen Jahren verlegt wurden – beide wurden von den Nationalsozialisten deportiert und ermordet. Kurt Klein schaffte es im Jahre 1937 – wie seine Geschwister Gerdi im Jahre 1936 und Max im Jahre 1938 – in die USA zu entkommen. 

Als US-Soldat kam er nach Europa zurück, kämpfte gegen sein Heimatland und rettete dabei unmittelbar vor Ende des Zweiten Weltkriegs die entkräftete Jüdin Gerda Weissmann, die nur knapp dem Tod entronnen war. Und dann nahm die Geschichte eine glückliche Wendung: Gerda und Kurt wurden ein Paar. Was sich daraus entwickelte werden wir in verschiedenen Veranstaltungen der Kurt Klein-Tage, insbesondere bei einer Ausstellung sowie bei einigen vorangehenden Lesungen genauer erfahren.

Ich lade Sie ein, Kurt Klein und seine Familiengeschichte kennenzulernen. Wir freuen uns außerdem, dass die Kinder von Kurt und Gerda Klein, Vivian, Leslie und Jim im Juli nach Walldorf kommen werden. 

Ich danke allen Beteiligten, die sich diesem Erinnern an Jüdisches Leben in Walldorf widmen, allen voran Wolfgang Widder sowie der Vereinigung Walldorfer Heimatfreunde mit ihrem Vorsitzenden Klaus Engwicht. 

Walldorf im Februar 2022
Matthias Renschler
Bürgermeister

Diese Veranstaltungsreihe versteht sich als Teil von „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

Veranstaltungen im Vorfeld

23. März, 20 Uhr, Kulturhaus Wiesloch
„Ritchie Girl“, Lesung und Gespräch mit Andreas Pflüger

24. März, 20 Uhr, Stadtbücherei Walldorf
„Ritchie Girl“, Lesung und Gespräch mit Andreas Pflüger

28. April, 5. und 12. Mai, 17.00 – 18.15 Uhr, Laurentiuskapelle Walldorf
Gerda Weissmann-Klein, „Nichts als das nackte Leben“, Lesungen und Gespräche

19. Mai, 17.00 – 18.15 Uhr, Laurentiuskapelle Walldorf
Lesungen aus zwei Texten von Kurt Klein

22. Juni, 18.30 – 20 Uhr, VHS Schwetzingen
„Nichts als das nackte Leben“ – Einführung in eine besondere Geschichte

30. Juni, 18.15 Uhr, Heidelberg Center for American Studies
„Jews, Germans, Allies – Changing Perspectives on Postwar Encounters“ (Veranstaltung in englischer Sprache)

Kurt Klein-Tage

Fr., 1. Juli, 16.30 Uhr, Theodor-Heuss-Realschule Walldorf
Eröffnung der Kurt Klein-Tage

Samstag, 2. Juli, 18 Uhr, Evangelische Stadtkirche Walldorf
Festveranstaltung zum 102. Geburtstag von Kurt Klein

Sonntag, 3. Juli, 11 Uhr, Luxor-Kino, Walldorf
„One Survivor Remembers“ – „Eine Überlebende erinnert sich“, Uraufführung der deutschen Übersprechung

Sonntag, 3. Juli, 16 Uhr, Museum im Astorhaus, Walldorf
Eröffnung der Ausstellung „Jüdisches Leben in Walldorf“

Montag, 4. Juli, SAP-interne Veranstaltung
mit Jim Klein, in englischer Sprache ( in Planung)